Online: Regionalwährungen – Erfahrungen aus langjähriger Praxis mit dem Chiemgauer

Wir planen seit geraumer Zeit eine Regionalwährung in Gauting und im Würmtal – den “Würmtaler” – einzuführen. Wir sind schon relativ weit. Auch im Rahmen unserer Gemeinwohl-Regionalgruppe Starnberg-Würmtal ist das ein großes Thema.

Für einen nächsten Schritt in diesen Coronazeiten haben wir aufgrund des großen Interesses eine Online-Konferenz zum Thema Regionalwährung mit unseren Vorreitern, den Chiemgauern, für Sie organisiert.

chiemgauerlogo-banner

Wir möchten Sie deshalb sehr herzlich einladen!

am Donnerstag, 29. April um 18:30 Uhr

zur Online-Konferenz für Unternehmer und interessierte Verbraucher

Der Chiemgauer – eine erfolgreiche Regionalwährung

Erfahrungen aus der langjährigen Praxis

Der Chiemgauer-Initiator Christian Gelleri erklärt uns in einem Interview die Entstehung des Chiemgauers, wie er funktioniert – und wie er zuguterletzt auch zum Klimabonus wurde.

Wir erfahren:

  • Wie unterstützt eine Regionalwährung die regionale Wirtschaft, den Einzelhandel, soziales Engagement und die Vereine.
  • Wo sind Regionalwährungen erfolgreich und warum?
  • Wie wird mit dem Chiemgauer ein Beitrag zum Klimaschutz, z.B. durch Reduzierung des individuellen CO2-Ausstoßes, geleistet?

Danach steht uns Chiemgauer-Vorstand Christophe Levannier mit einem Austausch zu Praxisfragen, Tipps und Fragen zur Verfügung.

Anschließend geben wir einen Überblick über die nächsten Schritte auf dem Weg zum Würmtaler. Es ist – wenn wieder möglich – ein Besuch für Interessierte im Chiemgau geplant.

Über Ihr Interesse und Ihre Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

Anmeldung und weitere Informationen unter Tel.: 089 / 893 11 054 oder unter info@oeko-und-fair.de

Sie erhalten nach der Anmeldung eine Email mit den Online-Zugangsdaten.

https://wuermtaler.oeko-und-fair.de

Kommentare sind geschlossen.